Fräsmaschine für die Lehrwerkstatt

FMB investiert in eine neue Fräsmaschine für die Lehrwerkstatt. Optimale Bedingungen für die Ausbildung geschaffen.

12.05.2021

Wichtiger Bestandteil der Ausbildung

Die Bedienung einer Fräsmaschine ist zentraler Bestandteil der Ausbildung zum Industriemechaniker. Fräsmaschinen sind längst CNC-gesteuert. Hochpräzise arbeiten sie ab, was zuvor programmiert wurde. Doch auch der Umgang mit einer manuell zu bedienenden, konventionellen Fräsmaschine will gelernt sein. „Um ein Gefühl für die Maschine und die Abläufe zu bekommen, ist es wichtig, die grundlegenden Fertigkeiten zunächst an einer konventionellen Fräsmaschine zu trainieren.“ So Mario Amrhein, Ausbildungsleiter bei FMB.

Die Fräsmaschine, die den Auszubildenden bisher treue Dienste geleistet hat, ist mittlerweile in die Jahre gekommen und entspricht nicht mehr den Anforderungen an Technik und Sicherheit. Es musste also eine neue Fräsmaschine für die Lehrwerkstatt beschafft werden.

Hohe Verarbeitungsqualität und zuverlässiger Support

Die Anforderungsliste für die neue Maschine war nicht lang. Die Verarbeitungsqualität sollte hoch sein und der Support muss unkompliziert gewährleistet sein. Außerdem muss die Fräsmaschine über eine konventionelle Steuerung verfügen und in das Budget passen.

Spezialist unterstützt bei der Beschaffung

„Die Kombination der Anforderungen hat es in sich. Eine solche Maschine ist nicht gerade leicht am Markt zu finden,“ weiß Marco Welke, Regionalverkaufsleiter und Zerspanungsexperte bei Werkzeug Weber.

Doch der Spezialist für Betriebseinrichtungen wurde fündig. Mit der Volz FUS 32 liefert Werkzeug Weber eine konventionelle Fräsmaschine mit Sicherheitseinhausung und pneumatischer Spannvorrichtung. Außerdem lässt dieses Modell viele manuelle Funktionen zu. Die Auszubildenden können jetzt an einer gut ausgestatteten Maschine arbeiten, die dem Stand der Technik entspricht. Auch kleinere Aufträge für die Produktion der Lademagazine können mit der neuen Fräsmaschine bearbeitet werden. So erhalten die Azubis auch einen Einblick in den Prozess und die Abhängigkeiten von realen Aufträgen und werden optimal auf den späteren Einsatz vorbereitet.

 

FMB. FÜR SIE IN BEWEGUNG.